Prüfer der Klasse 5

Diese Rubrik ist speziell für Prüfer eingerichtet. Hier erhalten Sie Informationen und Unterlagen für die Prüfung, Termine für Fortbildungen und vieles mehr. Interessenten zur Ausbildung als Prüfer Klasse 5 können sich hier ebenfalls über geplante Lehrgänge und die Prüftätigkeit informieren.

Fortbildungen, Seminare und Lehrgänge

Prüfertagung Klasse 5

- 12.03.2024, Junkers Profly (bei mindestens 10 Teilnehmern/Interessenten)
- 25.05.2024, Flugplatz Reinsdorf (EDOD)
- 28.09.2024, Speyer

Diese und weitere Fortbildungen unter Termine

Für nähere Informationen und Anmeldung wenden sich die Prüfer bitte an Christian Spintig, Tel. 0531 2354064

 

Umschreibung vorhandener Prüferlaubnisse (z.B. Prüfer Kl. 3) in Prüfer Klasse 5

Nächste Termine Ende Sept./Okt. 2024 im Luftsportgeräte-Büro. Interessenten melden sich bitte unter Lehrgang(at)daec.de

Erwerb der Prüferlaubnis Klasse 5

Nähere Informationen unten unter Prüferausbildung. Letzter Prüfungstermin: 09.-11.10.2023 / Nächster Prüfungstermin: bei mindestens 6 Bewerbern.

Prüferfortbildung und Erwerb des Moduls R (Rettungsgeräte)

Flugplatz Kulmbach, Junkers Profly, der nächste Termin wird bei mindestens 10 Interessenten bekanntgegeben. Interessenten melden sich bitte unter Lehrgang(at)daec.de

 

Erweiterung der Prüferlaubnis Klasse 5 (Avionik)

Nächste Termine stehen noch nicht fest. Interessenten melden sich bitte unter Lehrgang(at)daec.de

Erweiterung der Prüferlaubnis Klasse 5 - Berechtigung UL-Tragschrauber oder Trike

Noch keine Termine. Interessenten melden sich bitte unter Lehrgang(at)daec.de

Erweiterung der Prüferlaubnis Klasse 5 - Berechtigung Ultraleichthubschrauber

Noch keine Termine. Interessenten melden sich bitte unter Lehrgang(at)daec.de

Prüferausbildung

Erwerb der Prüferlaubnis Klasse 5 - Aerodynamisch gesteuerte UL

Seit 2020 wird die Ausbildung dezentral in mehreren Modulen bis zur Prüfungsreife durchgeführt. Die bisher durchgeführten Kompaktlehrgänge werden vom Luftsportgeräte-Büro nicht mehr angeboten.

Für die Suche nach und Anmeldung zu den Modulen wendet sich der Bewerber selbständig direkt an den ausrichtenden Landes- und Luftsportverband. Auf deren Internetseiten und in deren Luftsportzeitschriften werden die Termine veröffentlicht und ständig aktualisiert. Gegebenenfalls kann man sich auch für einen Newsletter registrieren. Lehrgänge und Seminare des LSG-B kommen zusätzlich per Rundmail für angemeldete Bewerber. Die Anmeldung erfolgt per E-Mail unter Lehrgang@daec.de

Voraussetzung für den Beginn der Ausbildung ist eine dafür förderliche Berufsausbildung /Studium und fliegerisch-technische Erfahrung. Eine mindestens zweijährige Vorausbildung im Flugsportverein oder Flugzeughersteller sollte nachweisbar und erfolgreich durchgeführt sein.

Nach Abschluss aller erforderlichen Module wird die Theoretische und Praktische Prüfung beim Luftsportgeräte-Büro abgelegt.

1.

Luftfahrzeugzellen allg./Zellenwart

Modul Z

LV

2.

Triebwerk

Modul M

LV

3.

Holzbauweise

Modul ZH

LV

4.

Gemischtbauweise

Modul ZG

LV

5.

Faserverbundbauweise

Modul ZV

LV

6.

Metallbauweise

Modul ZM

LV

7.

Funk und Transponder

Modul ZA

LSG-B

8.

Luftrecht und Prüferanweisung

Modul PAUL

LSG-B

9.

Wägung Schwerpunkt T & P

Modul W

LSG-B oder LV

10.

Rettungsgeräte

Modul R

LSG-B oder RH

LV = Landes-Luftsportverband, RH = Rettungsgerätehersteller, LSG-B = Luftsportgeräte-Büro

Die Prüferlaubnis wird für fünf Jahre ausgestellt und kann mit Nachweis der Tätigkeit und einer Fortbildung verlängert werden. Die Tätigkeit darf nur in Verbindung mit einer Prüfervereinbarung ausgeübt werden.

Weitere Infos